+
Die Feuerwehr warnte die Anwohner durch Lautsprecherdurchsagen.

Verdächtige Gasflaschen bei Bauarbeiten gefunden

Erlangen - Der Fund von 16 maroden Gasflaschen mit unbekanntem Inhalt auf einem früheren amerikanischen Militärgelände hat in Erlangen für Aufregung gesorgt.

Bauarbeiter hatten die Behältnisse entdeckt, als sie am Freitag ein Erdloch aushuben. Fachleute vermuteten, dass die Flaschen gefährliche Substanzen enthielten. Ein Experte schloss nach Angaben der Polizei in Nürnberg aber aus, dass sie mit Sprengstoff oder Kampfgas gefüllt seien. Dennoch wurde das Gebiet für die Bergung der Gasflaschen weiträumig abgesperrt, da das ehemalige Militärgelände dicht von Wohnhäusern umgeben ist. 

Die Gasflaschen wurden in eine auf Gefahrengüter spezialisierte Firma gebracht und dort fachgerecht unschädlich gemacht und entsorgt. Auch am Sonntag war noch unklar, um welche Substanz es sich bei dem Inhalt der Behälter genau handelte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare