+
Rettungskräfte bergen den 30-Jährigen aus seiner Not.

Wanderer aus Bergnot gerettet

Berchtesgaden - Die Bergwacht Berchtesgaden hat am Dienstagvormittag einen 30-jährigen Bergwanderer aus Berchtesgaden unverletzt vom Hohen Göll aus Bergnot gerettet.

Lesen Sie dazu:

Bergsteiger in Not: Dramatische Rettungsaktion an der Zugspitze

Wanderin aus Almbachklamm gerettet

Allgäu: Bergsteiger stürzt und stirbt

Der Mann war am Montagnachmittag auf einer Tour vom Kehlsteinhaus zum Purtschellerhaus am Mannlgrad vom Steig abgekommen und durch extrem unwegsames und absturzgefährliches Gelände tief in die Zellerschlucht abgestiegen, wo er in rund 1.400 Metern schließlich nicht mehr weiter kam. Da am Montag niemand seine Hilferufe hörte, musste er die Nacht bei nasskalter Witterung in der Felswand verbringen.

Am Dienstagvormittag meldeten mehrere Bergsteiger am Kehlsteinhaus über Notruf bei der Polizei, dass sie am Hohen Göll Hilferufe hören. Die Rettungsleitstelle Traunstein alarmierte daraufhin den Einsatzleiter der Bergwacht Berchtesgaden, der neben seiner Mannschaft auch den Polizeihubschrauber „Edelweiß 5“ anforderte. Die Besatzung nahm bei einer Zwischenlandung an der Scharitzkehlalm einen Bergwacht-Luftretter auf und konnte den Verstiegenen bei einem Suchflug im unteren Bereich der Zellerschlucht orten.

Der Mann wurde vom Bergwacht-Luftretter gesichert, per Winde in den Hubschrauber aufgenommen und aus der Wand geflogen. Da er sich einen Unterschlupf aus Latschenzweigen gebaut hatte, überstand er die Nacht am Berg trotz unzureichender Ausrüstung und niedriger Temperaturen unbeschadet. Vier Einsatzkräfte der Bergwacht Berchtesgaden und ein Bergführer der Polizeiinspektion Berchtesgaden waren rund zwei Stunden lang gefordert.

mm

Meistgelesene Artikel

17 Brücken rund um München sind marode - Auch die Donnersberger ist betroffen
Die 39.500 Brücken an Autobahnen und Bundesstraßen in Deutschland müssen laut Bundesverkehrsministerium regelmäßig zum „Brücken-TÜV“. Was bedeutet das genau?
17 Brücken rund um München sind marode - Auch die Donnersberger ist betroffen
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
In einer Asylunterkunft in Abensberg ist am Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen. Offenbar steckt ein 19-jähriger Bewohner hinter der Tat.  
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Schrecklicher Unfall: Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß mit Auto
Im Kreis Traunstein ist es am Mittwochabend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät.
Schrecklicher Unfall: Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß mit Auto
Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Bei einem Zusammenstoß von drei Fahrzeugen wegen eines unübersichtlichen Überholversuchs gab es mehrere Verletze, einer davon schwer. 
Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage

Kommentare