+
Die Regierung will zehn Millionen Euro in den Ausbau von Radwegen investieren.

Zehn Millionen Euro für Radwege

München - Um die Radwege  im Freistaat auszubauen, will die Landesregierung zehn Millionen Euro  bereitstellen.

Mindestens zehn Millionen Euro investiert der Freistaat Bayern jährlich in den Bau von Radwegen. Dies hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) bei der Brückeneinweihung des Leinleiter-Maintal-Radwegs bei Heiligenstadt (Landkreis Bamberg) am Sonntag mitgeteilt.

Laut einer Mitteilung des bayerischen Innenministeriums sollen aus dem zweiten Konjunkturpaket in diesem und im nächsten Jahr je fünf Millionen Euro hinzukommen. Das Geld soll in den nachträglichen Bau von Radwegen an Staatsstraßen investiert werden. Zudem sollen Städte und Gemeinden beim Ausbau der Radwege mit bis zu 85 Prozent finanziell gefördert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten

Kommentare