+
Die Zahl der Delikte im Bereich Computerkriminalität ist gestiegen.

Zeitung: Kriminalität in Bayern zurückgegangen

Fürth - Die Kriminalität ist in Bayern unter das Niveau von 1992 gesunken - wenn man von der von der Computerkriminalität absieht.

Das berichtet die “Welt am Sonntag“ und beruft sich auf die Kriminalitätsstatistik 2010, die Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) an diesem Montag in München vorstellen will. Fürth ist der Auswertung zufolge die sicherste Großstadt im Freistaat. Der Statistik zufolge kommen in Fürth 5934 Kriminalitätsfälle auf 100 000 Einwohner. Erlangen liegt auf Platz zwei mit 6545 Straftaten.

In München und Würzburg ist dagegen die Anzahl der Straftaten leicht gestiegen. Dieser Anstieg sei aber vor allem darauf zurückzuführen, dass sogenannte Leistungserschleichungen - also zum Beispiel Schwarzfahren in Bus und Bahn - verstärkt angezeigt werden. München gilt aber weiterhin als die sicherste Millionenstadt Deutschlands.

Die Gesamtzahlen für Bayern und weitere Details waren zunächst nicht bekannt und sollen erst am Montag offiziell vorgestellt werden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare