+
Der Angeklagte am ersten Prozesstag. Heute soll das Urteil fallen.

Zersägte Frauenleiche: Anklage fordert lebenslange Haft

Kempten - Im Kemptener Prozess um eine zersägte Frauenleiche hat die Staatsanwaltschaft am Mittwoch lebenslange Haft wegen Mordes für den Angeklagten gefordert.

Zugleich beantragte sie die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld. Ein 28 Jahre alter ehemaliger Zeitsoldat aus Füssen ist angeklagt, im August 2008 seine 23-jährige Freundin erwürgt und ihre Leiche in der Badewanne der gemeinsamen Wohnung zerstückelt zu haben.

Prozess: Freundin erwürgt und zerstückelt

Anschließend hatte er die Leichenteile im Wald vergraben. Die Staatsanwaltschaft geht als Motiv für die Bluttat davon aus, dass sich die Frau von dem Beschuldigten trennen wollte. Dieser hat die Tat eingeräumt.

Die Verteidigung plädierte auf eine "zweistellige Haftstrafe" wegen Totschlags. Der Angeklagte habe eine Beziehungstat im Affekt begannen. Im Verfahren hatte der Beschuldigte erklärt, er könne sich nicht erinnern, wie und warum er seine Freundin getötet habe. "Als ich zu mir kam, lag sie plötzlich neben mir, meine Hände waren an ihrem Hals." Er habe sogar noch versucht, sie wiederzubeleben. Dagegen sah die Staatsanwaltschaft das Mordmerkmal der Heimtücke gegeben. Ein Sachverständiger hatte eine Kurzschlusshandlung nach einem Streit ausgeschlossen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oma stirbt im Auto vor den Augen der zehnjährigen Enkelin
Vor den Augen ihrer zehnjährigen Enkelin auf dem Auto-Rücksitz ist in Niederbayern eine 78-Jährige tödlich verunglückt. Die beiden waren zusammen mit dem Großvater auf …
Oma stirbt im Auto vor den Augen der zehnjährigen Enkelin
Kurioser Hype: Darum grillen Bayerns Vereine plötzlich in eiskaltem Wasser
Grill einheizen, Kamera an und ab ins eisige Wasser: In Bayern breitet sich ein neuer Internet-Hype aus, dem sich Vereine nur schwer entziehen können. Derzeit werden sie …
Kurioser Hype: Darum grillen Bayerns Vereine plötzlich in eiskaltem Wasser
Er spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas völlig Unerwartetes
Viele feierten den Feuerwehrmann Rudi H., der auf der A3 Gaffer mit Wasser abspritzte, als Helden. Nun hat er wieder etwas getan, das man so gar nicht erwartet hätte - …
Er spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas völlig Unerwartetes
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Eine Freisinger Familie erlebt eines Morgens eine böse Überraschung: Ihr teurer Audi A6 ist weg. Gestohlen. Von der Polizei erfährt sie, dass mehr dahinter steckt als …
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe

Kommentare