+
Der Angeklagte Ex-Zeitsoldat muss lebenslang in Haft.

Zersägte Frauenleiche: Lebenslange Haft für Zeitsoldat

Kempten - Im Kemptener Prozess um eine zersägte Frauenleiche ist der Angeklagte am Mittwoch wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Lesen Sie dazu:

den ausführlichen Bericht über den Fall

Das Landgericht Kempten Gericht stellte zusätzlich die besondere Schwere der Schuld des 28-Jährigen fest und folgte damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte auf Totschlag plädiert. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der ehemalige Zeitsoldat aus Füssen im August 2008 seine 23-jährige Freundin erwürgt hat. Danach hatte er die Leiche zerstückelt und die Leichenteile im Wald vergraben. Der Beschuldigte hatte die Tat gestanden.

Bilder vom Prozess

Prozess: Freundin erwürgt und zerstückelt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
In den kommenden Wochen will die Polizei im südlichen Oberbayern härter gegen „Rettungsgassenverweigerer“ durchgreifen. Lesen Sie, was geplant ist. 
Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
Die Staatsanwaltschaft hatte ihn wegen Diebstahls angeklagt. Doch nun wurde der Prozess gegen den Polizisten gegen eine Auflage eingestellt. 
Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
In einer Rosenheimer Asylbewerberunterkunft kam es zu einem Großeinsatz der Polizei mit Verletzten. Die Bewohner wollten dem Jugendamt einen Zweijährigen nicht …
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
Kokainfund nach Ruhestörung
Eigentlich sollte die Polizei wegen einer Ruhestörung kommen. Nachdem sie dort einen verdächtigen Gegenstand bemerkten, wurde daraus eine Hausdurchsuchung. 
Kokainfund nach Ruhestörung

Kommentare