+
Verletzter wird mit Handy geortet (Symbolbild)

20 Meter Sturz in Heizungsschacht: Handy rettet 23-Jährigen

Landshut - Ein 23-jähriger Landshuter ist in einen 20 Meter tiefen Heizungsschacht gestürzt. Sein Handy hat ihn jetzt getrettet.

Rätselhafter Sturz: Ein junger Mann ist in Landshut vom Dach eines Einkaufszentrums in einen rund 20 Meter tiefen Heizungsschacht gefallen und verletzt worden. Mit Hilfe seines Handys konnten die Einsatzkräfte den 23-Jährigen finden und retten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der 23-Jährige konnte sich nicht selbst befreien. Als er am Sonntag die Polizei rief, wusste er nicht, wo er ist und wie er in den Schacht gekommen war. Die Helfer konnten jedoch sein Handy orten. Durch den gezielten Einsatz des Martinshorns, das der Mann im Schacht hörte und der Polizei sagte, wenn es lauter wurde, und durch sein Rufen fanden ihn die Helfer schließlich.

Ein quer durch den Schacht verlaufendes Rohr etwa ein Meter über dem Boden hatte den freien Fall des 23-Jährigen abgefangen und so verhindert, dass er auf dem Betonboden prallte. Er wurde am Bein verletzt. Mit einer Drehleiter der Feuerwehr wurde der Mann geborgen und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Wie er auf das Dach des Einkaufcenters gelangte, war unklar. Nach Polizeiangaben waren alle Türen versperrt, die Tür zum Dachaufgang zudem mit Stacheldraht gesichert. Ein Alkoholtest ergab bei dem Verunglückten einen Wert von mehr als ein Promille.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare