Augsburger Amtsgericht entscheidet

Mieter ignoriert Schimmel: Kündigung rechtens

Augsburg - Wenn ein Mieter Schimmelbefall zu spät an den Vermieter meldet - und damit teure Sanierungen notwendig werden - ist eine fristlose Kündigung des Mietvertrages möglich. Auch ohne Abmahnung.

Das hat das Augsburger Amtsgericht in einem inzwischen rechtskräftigen Urteil entschieden. Die Mieter - ein Ehepaar mit vier Kindern im Alter von vier bis 14 Jahren - hatten 2009 Schimmel in ihrer Wohnung bemerkt, ihren Vermieter aber erst 2013 informiert. Das Gericht erklärte am Dienstag, die Mieter hätten durch Vernachlässigung ihrer Mitteilungspflicht den Zustand der Wohnung erheblich gefährdet. Die fristlose Kündigung sei daher rechtens.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann (47) sticht brutal auf Mutter ein
Ein 47-Jähriger ist mit einem Messer auf seine Mutter los gegangen und hat ihr mehrere Male in den Oberkörper gestochen. Warum es das getan hat, ist noch unklar.
Mann (47) sticht brutal auf Mutter ein
Nach Todesdrama in der Oberpfalz: Ehemann in U-Haft
Schwer krank war ein Ehepaar in der Oberpfalz. Eine Situation, mit der der Mann wohl nicht zurecht kam. Hat er seine Frau umgebracht?
Nach Todesdrama in der Oberpfalz: Ehemann in U-Haft
Schwerer Verkehrsunfall: Mehrere Kinder verletzt
Bei einem Unfall in Reischasch sind mehrere Kinder teilweise schwer verletzt worden. Beim Überqueren der Straße sind sie von einem Fahrzeug angefahren worden.
Schwerer Verkehrsunfall: Mehrere Kinder verletzt
Online-Strafanzeige ab sofort möglich: Bayerns Polizei geht neue Wege
Bayerns Polizei geht neue Wege: Sieben kleinere Straftaten können ab sofort auch in Bayern im Internet angezeigt werden.
Online-Strafanzeige ab sofort möglich: Bayerns Polizei geht neue Wege

Kommentare