+
Otti Fischer gibt den Startschuss für den Staffellauf.

Milchbauern starten Staffellauf von München nach Berlin

München - Mit verschiedenen Aktionen versuchen Bauern und Politiker angesichts der Tiefstpreise bei der Milch den Konsum anzukurbeln. Milchbauern starten am Freitag vom Münchner Marienplatz mit einer Bauernmilch-Tüte in der Hand zu einem Staffellauf nach Berlin.

Sie wollen damit die im Zuge der Milchkrise etablierte, teurere Bauernmilch bekannter machen. Den Startschuss gab Schauspieler Ottfried Fischer.

Fast zur gleichen Zeit startete nur wenige Meter weiter am Viktualienmarkt Bundesagrarministerin Ilse Aigner (CSU) zusammen mit Bayerns Landesbäuerin Annemarie Biechl eine Kampagne zur Förderung von Milch und Milchprodukten. "Wir wollen jungen Verbraucherinnen und Verbrauchern deutlich machen, wie wichtig und gesund Milch für die tägliche Ernährung ist", sagte Aigner laut Mitteilung.

"Gerade bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind Milch und Milchprodukte einer scharfen Konkurrenz durch stark beworbene Getränke und andere Lebensmittel ausgesetzt." Milch sei aufgrund der strengen Kontrollen ein besonders sicheres und wertvolles Nahrungsmittel. Die Kampagne richtet sich auch gegen den Einsatz von sogenanntem Analog-Käse, der nicht aus Milch, sondern aus einer Mischung aus Pflanzenfett, Wasser, Eiweißpulver und Aromen besteht.

Bei dem Staffellauf werben die Bauernmilch-Erzeuger unter dem Motto "Bauern helfen sich selbst - ich bin dabei! Sie auch?" für ihr Produkt und für einen fairen Milchpreis. Nach sieben Tagen und 650 Kilometern soll der Staffellauf am 3. Juli in Berlin mit Übergabe der Milchtüte an den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit enden, wie der Bayerische Bauernverband mitteilte.

Rund 1000 Bauernmilch-Lieferanten wollen mit der neuen Marke die Milchkrise bewältigen. "Wenn es uns gelingt, die gesamte Milch der Genossenschaft Oberland eG ­ insgesamt rund 120 Millionen Kilogramm Jahresmilchmenge - als Bauernmilch zu verkaufen, können wir einen Milchpreis von 40 Cent erreichen", rechnet Reinhold Mayer, stellvertretende Vorsitzende der Bayern Milcherzeugergemeinschaft, Bauernmilch-Erzeuger und Bauernmilch-Läufer, vor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
In Günzburg wurde auf einem Parkplatz eine Leiche gefunden. Wie die Polizei herausfand, verstarb der Mann jedoch nicht am Fundort, sondern zuvor in seiner Wohnung. 
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
Razzia in Augsburg abgeschlossen: Terrorverdacht gegen drei Männer
In Augsburg durchsucht die Polizei seit Donnerstagmorgen 13 Wohnungen. Grund dafür ist der Terrorverdacht gegen drei Männer.
Razzia in Augsburg abgeschlossen: Terrorverdacht gegen drei Männer
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - Polizei sucht sechsten Täter
Bereits fünf mutmaßliche Täter wurden nach dem vorgetäuschten Raubüberfall festgenommen. Jetzt wird ein sechster Verdächtiger mit internationalen Haftbefehl gesucht.
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - Polizei sucht sechsten Täter
Frachter steckt in Fluss fest - Donau vorübergehend gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau vorübergehend gesperrt

Kommentare