Milchviehhalter mit Preisverhandlungen unzufrieden

Freising - Milchviehhalter haben die ersten Ergebnisse der Preisverhandlungen von Molkereiwirtschaft und Discountern als völlig unbefriedigend bewertet.

In ersten Abschlüssen seien rund 2,5 Cent mehr je Liter Ladenmilch ausgehandelt worden. Wie viel davon bei den Bauern ankommen werde, sei offen, kritisierte der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) am Freitag in Freising bei München.

Den Molkereien sei es nicht gelungen, die positiven Signale der Weltmärkte und der europäischen Milchmärkte in Preiserhöhungen umzusetzen. Damit drohe die positive Milchmarktentwicklung an den deutschen Bauern vorbeizugehen. Die Verhandlungen laufen aber noch. Bauern bekommen laut BDM derzeit rund 26 Cent pro Liter. Der BDM verlangt aber 40 Cent, um kostendeckend arbeiten zu können.

Ursache für die niedrigen Preise seien die großen Milchmengen gerade auf dem nationalen Markt. Während auf den internationalen Märkten die Mengen gesunken seien und sich somit ein positives Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage eingestellt habe, steige die Produktion in Deutschland weiter an. Der BDM hatte stets eine flexible Mengenregulierung verlangt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare