+
Axdorf bei Traunstein: Klar ersichtlich wird, wie sich die Wiesen nach dem Einsatz des Glyphosats verfärbt haben.

Molkerei gegen das Pflanzengift

Glyphosat-Feld! Bauer bekommt Rüffel von den Milchwerken Berchtesgadener Land

Zuerst saftig grün, dann kraftlos gelb: Einige Wiesen südwestlich von Traunstein wurden zuletzt wohl ordentlich mit Glyphosat bearbeitet. Die Molkerei Berchtesgadener Land, die dem Bauern die Milch abnimmt, hat sofort reagiert.

Traunstein - Einer Leserin von chiemgau24.de* stach es sofort ins Auge, wie sich die Wiesen um Axdorf und Einham bei Traunstein veränderten. Die Vermutung von befreundeten Bauern und ihr: Glyphosat. Ihre Befürchtung: Sterbende Insekten, belastete Milch und Rückstände im Fleisch. Zwar ist der Einsatz des Pestizids nicht verboten, aber höchst umstritten, im EU-Parlament wird aktuell über ein Verbot beraten

Der Traunsteiner Bauer liefert seine Milch an die "Milchwerke Berchtesgadener Land" in Piding. Auch dort hat man von der Sache erfahren. Die Molkerei findet klare Worte - und kündigt Konsequenzen an: "Wir befürworten den Einsatz von Glyphosat überhaupt nicht", so Pressesprecherin Barbara Steiner-Hainz. Man stehe bereits in Diskussion mit dem Landwirt. "Wir gehen davon aus, dass er das nicht wiederholen wird", so Steiner-Hainz.

Der Glyphosat-Fall aus Traunstein ist der bisher einzige, mit dem es die Molkerei zu tun hatte, betont man dort. 1800 Lieferanten zählt die Genossenschaft insgesamt.

"Vorstand und Aufsichtsrat werden demnächst beraten, ob wir die Zusammenarbeit mit Landwirten grundsätzlich beenden, die Glyphosat ausbringen", so die Pressesprecherin. Der Einsatz von Gentechnik oder Klärschlamm auf den Futterwiesen ist den Genossenschaftsbauern ebenfalls schon lange untersagt.

Die ganze Geschichte und mehr Bilder vom dem auffälligen Feld lesen Sie hier auf chiemgau24.de.

Xaver Eichstädter

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

84-jähriger Radfahrer von Lieferwagen erfasst - tot
Ein 84-jähriger Radfahrer ist in der Nähe von Waldstetten (Landkreis Günzburg) von einem Lieferwagen erfasst und tödlich verletzt worden.
84-jähriger Radfahrer von Lieferwagen erfasst - tot
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht
Fast zwei Jahre nach den tödlichen Schüssen eines „Reichsbürgers“ auf einen Polizisten in Georgensgmünd muss sich ein Hauptkommissar am Mittwoch (9.00 Uhr) vor dem …
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht
Ermittlungen wegen Mordes: Frau übergießt Partner mit kochendem Wasser
Nach der Attacke war der Körper des Mannes furchtbar entstellt. Mehr als zwei Drittel seiner Haut waren verbrannt. Trotzdem konnte er noch selbst Hilfe holen, vier Tage …
Ermittlungen wegen Mordes: Frau übergießt Partner mit kochendem Wasser
Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
Schon am Montagabend zogen mehrere größere Gewitter über Bayern. Nun, zum Dienstagabend hin, wird die Lage wieder ähnlich brenzlich. Der Deutsche Wertterdienst warnt.
Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.