Trotz Kälte und Regen

1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenfest

Straubing - Trotz Regens und kühler Witterung hat das Gäubodenfest wieder Besuchermassen angezogen. Fast 1,4 Millionen Menschen kamen zum Volksfest in Straubing.

Festwirte und Schausteller seien mit den Geschäften zufrieden, berichteten die Veranstalter am Montag, dem letzten Tag des niederbayerischen Volksfestes. 183 000 Besucher kamen zur 65. Allgäuer Festwoche in Kempten, die bereits am Vorabend zu Ende gegangen ist.

Das elftägige Gäubodenfest zählt neben dem Oktoberfest und dem Nürnberger Volksfest zu den größten Jahrmärkten in Bayern. Die angegliederte Ostbayernschau, die größte Verbrauchermesse der Region, war in diesem Jahr ebenfalls gut besucht. Fast 450 000 Menschen kamen den Angaben zufolge auf das Messegelände, auf dem 750 Aussteller ihre Waren und Dienstleistungen anboten.

Auch in Kempten zeigten sich die Veranstalter mit dem Verlauf der Allgäuer Festwoche zufrieden. Dort wurden 110 000 Messebesucher und 73 000 Abendgäste gezählt. „So viele Messebesucher hatten wir seit 15 Jahren nicht mehr“, sagte Organisationsleiterin Martina Dufner-Wucher. Bei der größten regionalen Verbrauchermesse Schwabens mit angeschlossenem Volksfest hatten rund 400 Aussteller im Zentrum der Stadt ihre Produkte präsentiert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oma stirbt im Auto vor den Augen der zehnjährigen Enkelin
Vor den Augen ihrer zehnjährigen Enkelin auf dem Auto-Rücksitz ist in Niederbayern eine 78-Jährige tödlich verunglückt. Die beiden waren zusammen mit dem Großvater auf …
Oma stirbt im Auto vor den Augen der zehnjährigen Enkelin
Kurioser Hype: Darum grillen Bayerns Vereine plötzlich in eiskaltem Wasser
Grill einheizen, Kamera an und ab ins eisige Wasser: In Bayern breitet sich ein neuer Internet-Hype aus, dem sich Vereine nur schwer entziehen können. Derzeit werden sie …
Kurioser Hype: Darum grillen Bayerns Vereine plötzlich in eiskaltem Wasser
Er spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas völlig Unerwartetes
Viele feierten den Feuerwehrmann Rudi H., der auf der A3 Gaffer mit Wasser abspritzte, als Helden. Nun hat er wieder etwas getan, das man so gar nicht erwartet hätte - …
Er spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas völlig Unerwartetes
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Eine Freisinger Familie erlebt eines Morgens eine böse Überraschung: Ihr teurer Audi A6 ist weg. Gestohlen. Von der Polizei erfährt sie, dass mehr dahinter steckt als …
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe

Kommentare