Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte
+

Glückspilz aus Oberbayern trifft ins Schwarze

Multimillionär mit sechs Richtigen: Wer ist der Glückspilz?

München - Mit sechs Richtigen ist ein Lottospieler aus Oberbayern zum Multimillionär geworden. Jetzt wartet die Lotto-Zentrale noch darauf, dass der Glückspilz sein Geld abholt.

Bei der Ziehung am Mittwoch hatte er nach Angaben der Staatlichen Lotterieverwaltung in Bayern als einziger Tipper bundesweit auf die gezogenen Gewinnzahlen 1, 5, 6, 17, 28 und 41 gesetzt. Lediglich die Superzahl 1, um den Jackpot zu knacken, hatte der Glücksspieler nicht. Allerdings bekommt er mehr als 3,4 Millionen Euro - was wohl Trost genug sein dürfte.

Wer der Gewinner ist, war zunächst unklar, weil er den Spielauftrag anonym abgegeben hatte, wie die Lotterieverwaltung am Donnerstag mitteilte. Er habe auf einem Lotto-Normalschein zwölf Tippfelder angekreuzt und kann den Gewinn bis Ende 2019 einfordern. Bei der Samstagsziehung beträgt der Jackpot nun rund acht Millionen Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Wenn die Faschingszüge durch die fränkischen Großstädten ziehen, wird es dort auch nach wie vor bunt sein. Es gibt kein Konfetti-Verbot für Würzburg, Nürnberg und Co. 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 

Kommentare