74 Millionen Euro

Umgehungsstraße für Rosenheim 

Rosenheim - Rosenheim soll mit einer 74 Millionen Euro teuren Umgehungsstraße entlastet werden. Mit mehr als 25.000 Fahrzeugen täglich sei die Ortsdurchfahrt der oberbayerischen Stadt überdurchschnittlich stark belastet.

Das teilte das Bundesverkehrsministerium in Berlin mit. Die neue Straße, die sogenannte Westtangente, soll künftig die A8 mit der B15 nördlich von Rosenheim verbinden. Der erste Bauabschnitt ist 3,5 Kilometer lang und kostet rund 20 Millionen Euro. 2015 soll er für den Verkehr freigegeben werden. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) sowie weitere Politiker setzten am Montag in Westerndorf bei Rosenheim den ersten Spatenstich für das Projekt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grausamer Mord in Freyung: Warum musste Lisa (29) sterben?
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Warum musste Lisa (29) sterben?
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone

Kommentare