NSU-Prozess: Plädoyers starten nach langem Hickhack

NSU-Prozess: Plädoyers starten nach langem Hickhack

Verheerendes Feuer in Rohrbach

Millionenschaden bei Brand in Sägewerk

Rohrbach - Beim Brand in einem Sägewerk im oberbayerischen Rohrbach (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) ist Millionenschaden entstanden.

Kurz nach Mitternacht hatte ein Anwohner am Montag Feuerschein in einer Sägehalle der stillgelegten Anlage gesehen. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Gebäude bereits lichterloh in Flammen.

Die Halle sowie ein angebautes Turbinenhaus samt Generator brannten vollständig nieder. Ein Übergreifen des Feuers auf eine weitere Halle, in der sich die ehemalige Zimmerei befindet, konnte von den mehr als 100 Feuerwehrleuten jedoch verhindert werden.

Die Brandursache ist laut Polizei noch nicht geklärt. Es gebe keine Hinweise auf Brandstiftung. Die Ermittler ziehen aber dennoch einen Sachverständigen des Landeskriminalamtes (LKA) hinzu. Der Schaden wird auf rund eine Million Euro geschätzt. Verletzt wurde bei dem Brand nach den Angaben der Polizei niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glückssträhne: Gleich vier Halbmillionäre in Bayern
Sechs Richtige! Für vier Bayern ist der Lotto-Traum in den vergangenen zwei Wochen wahr geworden - darunter eine Rentnerin und ein Taxifahrer, der schon weiß, was er mit …
Glückssträhne: Gleich vier Halbmillionäre in Bayern
Vergewaltigung in Rosenheim: Polizei sucht Kanal mit Tauchern ab
Nach der Vergewaltigung einer 21 Jahre alten Frau am Sonntag hat die Kriminalpolizei Rosenheim eine Ermittlungsgruppe gegründet, um den Täter aufzuspüren. 
Vergewaltigung in Rosenheim: Polizei sucht Kanal mit Tauchern ab
Großer Erfolg: Weißstorch wieder heimisch in Bayern
Weißstörche sind hierzulande keine Seltenheit mehr. Das ist einem Artenhilfsprogramm des Freistaats zu verdanken. Viele freiwillige Helfer waren daran beteiligt – und …
Großer Erfolg: Weißstorch wieder heimisch in Bayern
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Vier Wochen, nachdem die 22-jährige Stefanie S. ermordet wurde, wurde der mutmaßliche Täter festgenommen. Offenbar waren der 34-Jährige und sein Opfer einander bekannt.
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare