+
Der Millionenbetrüger sitzt bereits in Untersuchungshaft. 2010 wurde er bereits geschnappt, konnte aber entkommen.

Betrug mit Solaranlagen

Polizei fasst Millionenbetrüger

Bayreuth - Die Polizei hat einen Millionenbetrüger geschnappt. Nun sollte sie gut auf ihn aufpassen - nicht dass noch einmal ein großer Lapsus passiert wie 2010.

Nach mehr als einem Jahr auf der Flucht ist ein mutmaßlicher Millionenbetrüger im oberpfälzischen Burglengenfeld gefasst worden. Der 53-Jährige soll seit September 2009 Beteiligungen an Solaranlagen als gewinnträchtige Kapitalanlagen verkauft haben. Die Kunden hätten beträchtliche Summen angezahlt, aber bis heute keine Gegenleistung erhalten, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Ermittler werfen ihm achtfachen Betrug in besonders schweren Fällen vor. Er soll einen Schaden von rund 1,1 Millionen Euro angerichtet haben.

Der Mann war bereits 2010 gefasst worden, konnte aber entkommen und untertauchen. Vor gut einer Woche geriet der mutmaßliche Betrüger dann in eine Kontrolle. Bei seiner Flucht habe er drei Beamte verletzt und einige Dienstwagen beschädigt. Am Dienstag wurde der Mann schließlich auf einem Parkplatz im Landkreis Schwandorf festgenommen. Danach wurde er dem Ermittlungsrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion