Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Täter geschnappt!

Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Täter geschnappt!

Millionenbetrug - Ex-OB-Kandidat nach langer Flucht gefasst

Schwandorf/Düsseldorf - Nach dreijähriger Flucht ist ein ehemaliger CSU-Kommunalpolitiker und mutmaßlicher Millionenbetrüger in Düsseldorf geschnappt worden.

Der 45-Jährige war bei der Kommunalwahl im März 2008 Oberbürgermeister-Spitzenkandidat der CSU in der oberpfälzischen Kreisstadt Schwandorf, wurde aber nicht gewählt. Kurze Zeit später tauchte er unter und wurde von Zielfahndern in fast ganz Europa gesucht. Dem Mann wird vorgeworfen, einen Unternehmer und eine Regensburger Bank um mehrere Millionen Euro betrogen zu haben. Es stehe noch nicht fest, ob der am Freitag festgenommene 45-Jährige in den vergangenen Jahren tatsächlich im Ausland unterwegs war oder sich in Deutschland versteckt hatte, sagte ein Sprecher des Bayerischen Landeskriminalamtes am Montag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt

Kommentare