Wohn- und Geschäftshaus niedergebrannt

Millionenschaden bei Großfeuer in Niederbayern

Wallersdorf - Ein Großbrand im niederbayerischen Wallersdorf hat einen Schaden von rund 1,5 Millionen Euro angerichtet.

Wie die Polizei mitteilte, ging am Freitagabend ein Wohn- und Geschäftshaus in Flammen auf. Das Gebäude brannte fast völlig nieder. Auch ein Nachbarhaus wurde beschädigt. Die Rauchentwicklung war so heftig, dass die Anwohner aufgefordert wurden, Fenster und Türen nicht zu öffnen. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Der Dauerfrost bleibt Bayern treu: Die „russische Kältepeitsche“ bringt besonders am Wochenende und kommende Woche arktische Temperaturen in den Freistaat. Das kann …
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Unfassbar: Frau muss zum Drogenprozess - und hat Crystal dabei
Eine Frau ist wegen eines Drogenprozesses vor Gericht erschienen und hat Crystal in ihrer Handtasche. Doch das ist nicht der einzige Fund der Polizisten.
Unfassbar: Frau muss zum Drogenprozess - und hat Crystal dabei
Gefährliche Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden
Einige Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg wurden bei Erdarbeiten in Sulzheim gefunden. Es wird ausdrücklich davor gewarnt dieses Gelände zu betreten.
Gefährliche Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden
Mann (47) sticht brutal auf Mutter ein
Ein 47-Jähriger ist mit einem Messer auf seine Mutter los gegangen und hat ihr mehrere Male in den Oberkörper gestochen. Warum es das getan hat, ist noch unklar.
Mann (47) sticht brutal auf Mutter ein

Kommentare