Millionenschaden bei Bränden

Kronach/Vilshofen - Ein Schaden in Millionenhöhe ist durch einen Brand in einer Sägewerkhalle in Kronach entstanden. Auf dem Dachboden eines Einfamilienhauses in Vilshofen an der Donau ist ein Feuer ausgebrochen.

Anwohner in Kronach hatten nach Angaben der Polizei das Feuer bemerkt. Zu dem Zeitpunkt brannte die Stahlbetonhalle jedoch bereits lichterloh. Der Funkenflug sei kilometerweit zu sehen gewesen. Die Feuerwehr war mit rund 200 Männern im Einsatz. Das Gebäude und die darin stehenden Fertigungsmaschinen wurden fast komplett zerstört, es gab keine Verletzten. Die Polizei geht davon aus, dass ein Schaden von mehreren Millionen Euro entstand.

Bei dem Brand in Vilshofen an der Donau wurde nach Angaben der Polizei niemand verletzt, die sechs Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Es entstand ein Schaden von rund 100 000 Euro. Die Löscharbeiten wurden am Abend durch den starken Wind erschwert - Glutnester wurden so immer wieder angefacht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Ungewollte Abkühlung am Samstagabend: Ein Betrunkener landete am Samstagabend mit seinem Wagen in einen Pool. Er bretterte zuvor durch einen Garten. 
Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Unglück am Sonntagmittag: Im Bereich des Kehlsteins wurde eine 50-Jährige von einer Lawine erfasst. Sie konnte nicht mehr gerettet werden. 
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Unheimliche Unfallserie im Landkreis Rosenheim: Im Dorf Niederaudorf gab es 2017 bereits drei tödliche Unfälle auf der Rosenheimer Straße. Die Tragödien erschüttern die …
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Ein 57-Jähriger entblößte sich auf einem Friedhof in Aschaffenburg - doch die Aktion ging für ihn ziemlich nach hinten los. 
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 

Kommentare