War es Brandstiftung?

Millionenschaden bei Tiefgaragenbrand

Augsburg - Bei einem Brand in einer Tiefgarage in Augsburg ist am Sonntag ein Schaden von mehr als einer Million Euro entstanden. Könnte es Brandstiftung gewesen sein?

In Augsburg ist bei einem Tiefgaragenbrand ein Schaden von mehr als 1,3 Millionen Euro entstanden. Wie die Polizei am Montag berichtete, ist das Feuer am Sonntagabend vermutlich vorsätzlich gelegt worden. In der Garage seien mehrfach Jugendliche aufgefallen, die vielleicht mit dem Brand etwas zu tun haben könnten. Bei dem Feuer brannte ein in der Tiefgarage abgestellter Wohnwagen aus. Der Rauch wurde durch die Lüftungsanlage auch in andere Teile des Gebäudekomplexes transportiert. So wurde ein Baumarkt völlig verqualmt und die Ware eines Modegeschäftes wurde durch den Rauch wahrscheinlich völlig wertlos.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Er spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas völlig Unerwartetes
Viele feierten den Feuerwehrmann Rudi H., der auf der A3 Gaffer mit Wasser abspritzte, als Helden. Nun hat er wieder etwas getan, das man so gar nicht erwartet hätte - …
Er spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas völlig Unerwartetes
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Eine Freisinger Familie erlebt eines Morgens eine böse Überraschung: Ihr teurer Audi A6 ist weg. Gestohlen. Von der Polizei erfährt sie, dass mehr dahinter steckt als …
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Opfer überwältigt Tankstellenräuber - Polizei nicht begeistert
Ein 22-Jähriger versuchte eine Augsburger Tankstelle zu überfallen. Der Kassierer alarmierte die Polizei und hielt den Räuber fest. Davon waren die Beamten nicht sehr …
Opfer überwältigt Tankstellenräuber - Polizei nicht begeistert
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Ein 36-Jähriger wurde auf der A8 bei Bad Aibling aufgehalten und muss jetzt hinter Gitter. Ihm ist dabei aber nur eine Sache wichtig: sein Fernseher.
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit

Kommentare