Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer

Schäden in Millionenhöhe

Nach fünf Jahren: Polizei fasst Feuerteufel

Nürnberg - Ein Serienbrandstifter hat zwischen 2008 und 2013 in Bayern und Thüringen Schäden in Millionenhöhe angerichtet. 

Die Polizei hat in Bayern einen gefährlichen und überregional aktiven Serienbrandstifter festgenommen. Der 59 Jahre alte Mann habe seit 2008 immer wieder Feuer gelegt und dabei einen Millionenschaden angerichtet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Nürnberg am Montag mit. Der in Sachsen-Anhalt geborene Beschuldigte wurde bereits am vergangenen Donnerstag im oberfränkischen Landkreis Lichtenfels festgenommen. Am Freitag wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen.

Eine gemeinsame Ermittlungskommission der Kriminalpolizei in Nürnberg, in Coburg und in Altenburg (Thüringen) habe den Mann aufgespürt, hieß es weiter. Allein in Nürnberg werden ihm drei Brände angelastet. Auch im Landkreis Lichtenfels soll er mehrmals Feuer gelegt haben. Mit hoher Wahrscheinlichkeit könnten ihm noch weitere Brandstiftungen unter anderem in Nordrhein-Westfalen zur Last gelegt werden, berichtete die Polizei. Nähere Einzelheiten wollten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montagmittag in Nürnberg mitteilen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
In Augsburg durchsucht die Polizei seit Donnerstagmorgen 13 Wohnungen. Grund dafür ist der Terrorverdacht gegen drei Männer.
Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
Debatte um 8. November: Bekommt Bayern einen zusätzlichen Feiertag?
Die SPD fordert, den 8. November 2018 zum Feiertag zu erklären. Das Datum ist für den Freistaat Bayern wirklich ganz besonders. 
Debatte um 8. November: Bekommt Bayern einen zusätzlichen Feiertag?
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Nürnberg - Der Antrag von Gsells Witwe Tatjana, das Verfahren erneut aufzurollen, wurde abgelehnt. Der Fall könnte innerhalb einer Woche endgültig zu den Akten gelegt …
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
Im Wintersemester 2017/2018 sind weitaus mehr Studenten in bayerischen Hochschulen eingeschrieben als im letzten Jahr. Ein Fach scheint dabei ganz besonders beliebt zu …
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern

Kommentare