Kellner und Köche betroffen

Mindestlohn: Gewerkschaft fordert strengere Kontrollen

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten pocht auf schärfere Mindestlohn-Kontrollen im bayerischen Gastgewerbe.

München – Im vergangenen Jahr hätten die Hauptzollämter in München, Rosenheim, Schweinfurt, Nürnberg, Landshut, Augsburg und Regensburg 1158 Hotels, Gaststätten und andere Betriebe unter die Lupe genommen, teilte die NGG am Montag mit. Bei rund 26.700 Betrieben im Freistaat mache das eine Kontrollquote von gut vier Prozent - aus Sicht der Gewerkschaft zu wenig.

Zugleich bemängelte die NGG eine hohe Zahl von Verstößen gegen Mindestlohn-Regelungen: Von den bayernweit 529 Ermittlungsverfahren wegen des entsprechenden Verdachts machte das Gastgewerbe mit 261 Verfahren etwa die Hälfte aus.

„Von der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns Anfang 2015 sollten die Beschäftigten im Gastgewerbe besonders profitieren. Aber viele Kellner, Köche und Co. gehen offenbar leer aus“, erklärte Mustafa Öz von der NGG in München. Der Zoll müsse seine Kontrollen dringend ausweiten. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, der Mindestlohn von derzeit 8,84 Euro pro Stunde gelte nur auf dem Papier.

Beim Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband war zunächst niemand für eine Stellungnahme erreichbar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
Eine 27-jährige Frau soll in Lindau am Bodensee ihre 85-jährige Großmutter erstochen und ihre 55-jährige Mutter lebensgefährlich verletzt haben.
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Lindau: Ein 27-Jähriger führt die Polizei zu einer Wiese - was dort vergraben ist, schockiert selbst erfahrene Beamte.
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Wohl alarmiert durch einen kürzlich erschossenen Mann, ist die Polizei in Nittenau hellhörig. Als Beamte Geräuschen in einer Scheune folgten, stießen sie allerdings auf …
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot
Ein Streit zwischen zwei Männern ist in einer Schrebergarten-Anlage in Ingolstadt am Freitagmorgen offenbar so eskaliert, dass einer der beiden ein Messer zog und …
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot

Kommentare