+
Niedliche Schweinchen, die aber richtig trickreich sein können. Drei entlaufene Minischweine haben in der Nacht zum Freitag die Polizeiinspektion Kelheim gefordert.

Kurioser Einsatz

Minischweine halten Polizei auf Trab

Kelheim/Straubing - Mit Minischweinen fertig werden? Das sollte für Polizisten eigentlich ein Klacks sein. Doch die Vierbeiner machten den Beamten ganz schön zu schaffen.

Polizisten als Schweinehüter: Beamte der Polizeiinspektion Kelheim haben im benachbarten Riedenburg drei entlaufene Minischweine eingefangen und in ihre Obhut genommen. Die Tiere waren in der Nacht zum Freitag auf einer Straße unterwegs. Erst nach rund einer Stunde und viel gutem Zureden ließen sich die Schweine einfangen, wie die Polizei in Straubing mitteilte. Im Kofferraum eines Streifenwagens wurden die Vierbeiner zur Inspektion gebracht. Eine Garage sei zunächst zur „Arrestzelle für Fluchtschweine“ umfunktioniert worden - die Tiere hätten sich dort sauwohl gefühlt. Später wurden die Schweine bei einem Bauern untergebracht. Die Polizei hofft, dass der Besitzer sich meldet und sie ihren Einsatz unter „Schwein gehabt“ abhaken können.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug

Kommentare