+
Wohl dem, der ein warmes Fell hat ...

Minus 21,3 Grad in Bayern

Nürnberg - Klirrende Kälte und Frost: In Teilen Ost- und Südostdeutschlands war die Nacht zum Mittwoch eine der kältesten des Jahres. In einem Ort wurden sogar -21,5°C gemessen.

Die Temperaturen fielen nach Angaben des Bochumer Wetterdienstes meteomedia gebietsweise auf minus 10 bis minus 20 Grad. Die kältesten Orte Deutschlands lagen in Sachsen und Bayern.

Der kälteste Ort mit minus 23,4 Grad war Morgenröthe-Rautenkranz in Sachsen. Die bayerischen Orte Haidmühle und Tirschenreuth- Lodermühl erreichten minus 22,9 Grad. Im sächsischen Dippoldiswalde- Reinberg lagen die Temperaturen bei minus 21,5 Grad. Und auch Heinersreuth-Vollhof in Bayern gehörte mit minus 21,3 Grad zu den fünf kältesten Orten Deutschlands.

Tipps für kalte Tage

Tipps für kalte Tage

Trotz der Zitter-Werte war es nicht die kälteste Nacht des Jahres. Am 27. Januar war es beispielsweise in Morgenröthe- Rautenkranz mit minus 24,6 Grad und in Haidmühle mit minus 27,5 Grad noch kälter.

Deutlich milder als in Sachsen und Bayern war es in der Nacht zum Mittwoch im äußersten Westen und Südwesten des Landes. Dort wurden Tiefsttemperaturen um null Grad oder sogar darüber gemessen. Die “mildeste“ Temperatur in Nordrhein-Westfalen erreichte beispielsweise Aachen mit 0,2 Grad über Null. Im baden-württembergischen Weil am Rhein wurden sogar 0,4 Grad über Null gemessen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Eine 19-Jährige ist bei Siegsdorf  im Landkreis Traunstein mit ihrem Wagen gegen einen Baum geprallt und tödlich verletzt worden.
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot

Kommentare