+
Geschäftsführer des Unternehmens ist der ehemalige Rennfahrer Markus Friesacher (Mitte), seine zwei Mitgesellschafter heißen Stephan Pröll, Sohn des niederösterreichischen Landeshauptmanns, und Elisabeth Eder aus Salzburg.

Der irre Salzburger Benzin-Preiskrieg:

Mischt Aldi den Spritmarkt auf?

Die Salzburger Benzinpreis-Schlacht mit Preisen von 50 Cent für den Liter ist vorerst geschlagen. Doch die Branche rätselt, ob Aldi nun in den Benzinmarkt einsteigt.

Lesen Sie auch:

Benzinpreise wie im Märchen

Am Dienstag pendelte sich der Preis nach 0,525 Euro auf 0,879 für Diesel ein, 30 Cent mehr als noch am Montag. Scheint so, als sei jetzt Wunden lecken angesagt. Allerdings wirft sich laut dem Verkehrsclub Arbö ein neuer Kämpfer in den Ring: Esso! An einer Tankstelle wurde morgens der Dieselpreis von 0,999 auf 0,574 Euro gesenkt. Was steckt nur hinter diesen Schaukel-Preisen?

Der Unternehmer Markus Friesacher hatte am Sonntag Tankstellen an drei ausgewählten Hofer-Märkten – der österreichischen Aldi-Tochter – eröffnet. Sofort fing ein Preiskrieg an, der Spritpreis stürzte ab, als wäre eine bislang nicht bekannte Energiequelle entdeckt worden. Folge: Salzburgweit Staus an allen Billigtanken. Die Reichenhaller und die Chiemgauer „Tanktouris“ – sie konnten ihr Glück nicht fassen!

Die Branche, vor allem die grenznahe bayerische, rätselt und ist in Aufruhr: Was passiert da? Kommt Aldi mit Tankstellen auch zu uns? „Wenn das passiert, bin ich ruiniert“, sagt ein Pächter von mehreren Tankstellen.

Sicher ist: Die drei Diskont-Tankstellen von Friesacher sollen nicht die letzten sein. Von 100 bis 150 Tankstellen in Österreich auf Hofer-Märkten wird gemunkelt. Diese Zahl kommt aber wohl eher durch überschlagsmäßiges wie simples Teilen zustande: 420 Hofer-Filialen durch drei!

Eine Tankstelle in Salzburg: Hier kostete Sprit am Montag nur wenig mehr als 50 Cent.

Friesachers Sprecherin Martina Fleischer spricht nämlich nur von „mehreren Tankstellen“. Es handle sich dabei um eine Kooperation zwischen Hofer und der FE-Trading GmbH, der Firma Friesachers. Der sagt: „Zwei österreichische Discounter kooperieren – für die Konsumenten ist das eine absolute Win-Win-Situation. Denn gerade die Preise bei Lebensmitteln und Treibstoff drücken am meisten auf den Geldbeutel.“

Diese Kooperation könnte wohl schon lange vorbereitet sein: In Salzburg rätselte man, weshalb ausgrechnet diese drei Hofer-Märkte so große Parkplätze besitzen. „Jetza wiss’ mas“, sagt einer.

Österreich gilt bei Aldi traditionell als Versuchsmarkt: Ob Kartenzahlung, Reisen, Mobilfunk – alles wurde hier erstmal auf Akzeptanz getestet. Auch Billig-Tankstellen? Karin Retzlaff vom Mineralölwirtschaftsverband in Berlin könnte sich das „durchaus vorstellen“.

MC

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weiße Weihnachten: So stehen die Chancen für Bayern
Am Wochenende hat Bayern sein „weißes Wunder“ erlebt. Wie stehen die Chancen, dass wir das auch am Heiligabend erleben dürfen?
Weiße Weihnachten: So stehen die Chancen für Bayern
Schulbus-Unfall am Montagmorgen verläuft glimpflich 
Schreck in der Morgenstunde: Ein voll besetzter Schulbus kommt von der Straße ab. Doch schnell folgt die Erleichterung, niemand ist verletzt. Und für die Insassen fällt …
Schulbus-Unfall am Montagmorgen verläuft glimpflich 
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt

Kommentare