Missbrauchs-Vorwurf: Ordenspriester beurlaubt

Augsburg/Berlin - Die Diözese Augsburg hat einen Ordenspriester wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Das teilte die Bischöfliche Pressestelle am Freitagabend mit. Der Pater sei seit Juli 1997 in der Diözese Augsburg seelsorgerisch tätig gewesen, zuletzt in mehreren Pfarreien im Dekanat Aichach. Der Fall, um den es gehe, liege etwa zehn Jahre zurück. Der Vorwurf sei an Verantwortliche der Diözese herangetragen worden. Der diözesane Beauftragte für Fälle sexuellen Missbrauchs und körperlicher Gewalt, Otto Kocherscheidt, habe ihn an die Staatsanwaltschaft zur Prüfung weitergeleitet. Weitere Einzelheiten wurden nicht bekanntgegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare