+
Kardinal Friedrich Wetter

Missbrauchsskandal: Kardinal Wetter entschuldigt sich

München - Im Missbrauchsskandal in der Münchner Diözese hat der frühere Erzbischof Kardinal Friedrich Wetter persönliche Fehler eingeräumt.

Lesen Sie auch:

Fall Pfarrer H.: Weihbischof stellt sich nur intern Fragen

Wetter hatte seit den 1980er Jahren einen wegen Kindesmissbrauchs vorbelasteten Priester als Pfarradministrator in Garching/Alz eingesetzt. “Mir ist jetzt schmerzlich bewusst, dass ich damals eine andere Entscheidung hätte treffen müssen“, heißt es in einer vom Erzbistum am Dienstag verbreiteten Stellungnahme Wetters. Er habe die Fähigkeit eines Menschen zur Umkehr überschätzt, die Schwierigkeiten einer Therapie von Pädophilen unterschätzt. “Die Betroffenen und ihre Angehörigen bitte ich in aller Form um Entschuldigung“, erklärte der Kardinal.

Die Chronologie der Missbrauchsfälle

Chronologie der Missbrauchsfälle

dpa

Meistgelesene Artikel

Streit eskaliert auf Hochzeitsfeier - jetzt will sich das Brautpaar wieder scheiden lassen
Ein Brautpaar aus Bayern ist bei seiner Hochzeit derart in Streit geraten, dass die Polizei anrücken musste. Auch von Scheidung war die Rede - direkt nach dem Ja-Wort.
Streit eskaliert auf Hochzeitsfeier - jetzt will sich das Brautpaar wieder scheiden lassen
Horror-Fund in Ingolstadt: Frau liegt tot in Keller - jetzt wurde ein Tatverdächtiger festgenommen
Schock in Ingolstadt: Eine Frau wurde tot auf ihrem Anwesen aufgefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Ein Tatverdächtiger wurde gefasst.
Horror-Fund in Ingolstadt: Frau liegt tot in Keller - jetzt wurde ein Tatverdächtiger festgenommen
Epileptiker wegen Todesfahrt verurteilt - erst kurz zuvor hatte er den Führerschein zurückbekommen
Ein 32-Jähriger hat bei Würzburg eine junge Frau tot gefahren. Er hatte seine Medikamente gegen Epilepsie nicht genommen. Dennoch war er viel zu schnell unterwegs. 
Epileptiker wegen Todesfahrt verurteilt - erst kurz zuvor hatte er den Führerschein zurückbekommen
Wetter-Chaos am Brenner überrascht Tausende Urlauber - Reporter erläutert Ausmaß
Was eigentlich als erholsames Wochenende im Ahrntal geplant war, wurde für tz-Reporter Uli Heichele und seine Frau durch die Schneewalze am Brenner zu einer Tour ins …
Wetter-Chaos am Brenner überrascht Tausende Urlauber - Reporter erläutert Ausmaß

Kommentare