Missbrauchsverdacht: Vier Männer festgenommen

Pfaffenhofen - Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern sind am Freitag vier Männer festgenommen worden.

Gegen sie wurden Haftbefehle erlassen, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Augsburg am Abend der dpa sagte. Er bestätigte damit einen Bericht des “Donaukurier“ (Samstag). Zu den Tatverdächtigen im Alter zwischen 42 und 56 Jahren zählt ein oberbayrischer Klinik-Arzt.

Die Männer, die aus unterschiedlichen Orten stammen, sollen sich zu sexuellen Handlungen an unter 14-Jährigen verabredet haben; vor allem per E-Mail. Inwieweit es tatsächlich zu Übergriffen gekommen ist, sei noch unklar, sagte der Sprecher.

Seit Anfang Juli ermittelt die Augsburger Staatsanwaltschaft in dem Fall. Am Freitagvormittag durchsuchten rund 70 Polizisten zehn Objekte, unter anderem im Raum Pfaffenhofen und Augsburg.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
Ein Ende des Sommers ist nicht in Sicht. Am Wochenende noch viel Regen in Bayern, aber ab nächster Woche rollt die Hitzewelle mit Rekordtemperaturen ins Land.
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
„Brutal und sinnlos“: Fischertag in Memmingen in der Kritik
Bei ihrem traditionellen Fischertag haben sich am Samstagmorgen genau 1188 Memminger auf die Jagd nach Forellen gemacht.
„Brutal und sinnlos“: Fischertag in Memmingen in der Kritik
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald
Eine junge Frau verdient ihr Geld mit schlüpfrigen Filmchen im Netz. Das sorgt im katholisch geprägten Bayerwald für Aufsehen.
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald

Kommentare