Missglücktes Überholmanöver - 60.000 Euro Schaden

Fürth - Eine Verletzte sowie ein Sachschaden von 60.000 Euro sind die Bilanz eines missglückten Überholmanövers am Samstagabend im Fürther Stadtteil Vach. Der Unfallverursacher richtete ein regelrechtes Chaos an.

Wie die Polizei in Nürnberg am Sonntag mitteilte, überholte ein offensichtlich alkoholisierter 31 Jahre alter Autofahrer einen vor ihm fahrenden Pkw. Dabei streifte der Wagen des 31-Jährigen aus bislang ungeklärter Ursache einen am linken Straßenrand geparkten Kleinbus. Beim Zurücklenken touchierte der Unfallverursacher den überholten Pkw und fuhr auf einen vorausfahrenden weiteren Wagen auf.

Dieser schleuderte daraufhin nach links in einen geparkten Anhänger, ein Leichtkraftrad und ein Auto, überquerte eine Grünfläche, fällte eine Straßenlaterne und kam im Vorgarten eines Anwesens zum Stehen. Zeitgleich prallte der 31-Jährige mit seinem Wagen auf einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw und kam an der Hausmauer des angrenzenden Hauses ebenfalls zum Stehen.

Bei dem Unfall erlitt lediglich die 29-jährige Beifahrerin des vorausgefahrenen Pkws leichte Verletzungen. Sie wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Alle anderen Beteiligten des Unfalls blieben unverletzt. Die Unfallstelle war für rund drei Stunden gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare