+
Moderator Rudi Cerne.

Misshandlung von Buben beendet: Preis für Aschaffenburger

Aschaffenburg - Weil sie den Misshandlungen eines kleinen Jungen ein Ende setzten, sind zwei Verkäufer aus Aschaffenburg von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) mit dem XY-Preis ausgezeichnet worden.

Die beiden Männer gehören zu fünf Bundesbürgern, die die diesjährige Auszeichnung am Dienstag in Berlin erhielten. Die Verkäufer in einem Elektronikmarkt wurden stutzig, als ein Paar im November 2008 mit einem zweijährigen Buben in das Geschäft kam, der am ganzen Körper blaue Flecken hatte. Sie verständigten das Jugendamt, das noch am gleichen Abend die Familie überprüfte.

Dabei stellte sich heraus, dass der drogenabhängige Lebensgefährte der Mutter das Kind mehrfach verprügelt hatte. Inzwischen lebt der Junge bei seinem leiblichen Vater.

Der XY-Preis "Gemeinsam gegen das Verbrechen", der mit je 10.000 Euro dotiert ist, wurde 2002 vom ZDF und der Fernsehproduktionsgesellschaft von "Aktenzeichen XY...ungelöst", Securitel, ins Leben gerufen. Mit ihm werden jährlich Menschen geehrt, die sich im Kampf gegen Kriminalität für andere eingesetzt haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare