Mit der Dampflok an den Bodensee.

Historische Fahrt

Mit der Dampflok von München an den Bodensee

München - Mit dem historischen Dampfzug durch das Allgäu an den Bodensee? Das geht, und zwar am 23. Juli 2016 von Rosenheim über München nach Lindau.

Der Sonderzug startet am frühen Morgen in Rosenheim mit einer historischen Diesellok V200 007, die extra für diese Fahrt aus Lübeck anreist. Die Fahrt führt über Grafing (ca. 6.55 Uhr) – München Ost (ca. 7.20 Uhr) und München-Pasing (ca. 7.30 Uhr) bis nach Augsburg Hbf. Hier übernimmt die Dampflok 41 018 den Sonderzug und die Fahrt führt über Buchloe und weiter auf der eingleisigen Nebenbahn über Memmingen durch das Allgäu bis nach Lindau. 

In Lindau sind ca. 4,5 Stunden Aufenthalt vorgesehen. Dabei können die Fahrgäste die Innenstadt sowie der Hafenbereich auf eigene Faust erkunden. Zusätzlich wird auch eine Schiffsfahrt über den Bodensee ca. 2 Stunden gegen Aufpreis von 27 Euro für Erwachsene und 15 Euro für Kinder angeboten. 

Am späten Nachmittag verlässt der Dampfzug wieder Lindau in Richtung Augsburg und Rosenheim. Rosenheim wird gegen 23 Uhr erreicht. 

Im Dampfzug ist ein Speisewagen mit einfachen Speisen und Getränken vorhanden. Ebenso kann man im Tanzabteil den Abend mit guter Stimmung ausklingen lassen. 

Fahrpreis 2. Klasse ab München Ost, München-Pasing: Erwachsene 79 Euro, Kinder (4-14 Jahre) 39,50 Euro. 1. Klasse Zuschlag im Wagen der 30er Jahre je Person 30 Euro.

 Anmeldung und Information unter Eisenbahn-Nostalgiefahrten-Bebra e. V., Vereinstelefon: 06622-9164602, www.eisenbahn-nostalgiefahrten-bebra.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Betrunkener Brummifahrer 
Mit 2,72 Promille ist ein Lastwagenfahrer auf der A3 bei Weibersbrunn unterwegs gewesen. Die Polizei zog den Mann, der in Schlangenlinien fuhr, aus dem Verkehr. 
Betrunkener Brummifahrer 

Kommentare