Riskante Fahrt

Lebensgefährlich! 23-Jähriger mit drei Promille am Steuer erwischt

Der 23-Jährige wies bereits einen Pegel auf, ab dem Lähmungen, Koma, Atemstillstand oder Tod eintreten können. 

Neuried - Ein 23-jähriger Autofahrer ist mit knapp drei Promille aufgegriffen worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der junge Mann am späten Samstagabend in der Gemeinde Neuried unterwegs, als er in eine Verkehrskontrolle geriet. Trotz seines erheblichen Alkoholpegels erklärte er sich zu einer freiwilligen Atemalkoholkontrolle bereit. 

Diese zeigte den beachtlichen Pegel, ab dem Lähmungen, Koma, Atemstillstand oder Tod drohen. Die Beamten stellten die Fahrzeugschlüssel sicher und brachten den jungen Mann zur Blutentnahme in ein Münchner Institut. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

EU-Gipfel im Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Für das EU-Gipfeltreffen werden in Salzburg hohe Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Für Reisende bedeutet das: auch Grenzkontrollen in Richtung Österreich.
EU-Gipfel im Salzburg: Jetzt kontrolliert auch Österreich an der Grenze - droht das Verkehrschaos?
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Tragischer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Ein Münchner stürzte am Montag vor den Augen seiner Frau und seiner Tochter in die Tiefe. Zunächst sprach er noch mit …
Am Alpensteig: Münchner stürzt 40 Meter in die Tiefe - Frau und Tochter müssen alles mitansehen
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt
Das dürfte Fans traurig stimmen: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns wird 2019 nicht stattfinden. Das bestätigte der Veranstalter der tz.
Schock für Fans: Eines der größten Musik-Festivals Bayerns findet nächstes Jahr nicht statt
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 
Vor zwei Jahren stürzte eine Autobahnbrücke in Unterfranken ein. Dabei wurde ein Arbeiter getötet und 14 weitere verletzt. Gegen drei Ingenieure wurde nun Anklage …
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 

Kommentare