Fünf Menschen leicht verletzt

Mit Kleinkind an Bord: Frau baut fünf Unfälle in 14 Minuten

Obwohl eine Frau ihre dreijährige Tochter an Bord hatte, baute sie fünf Unfälle in 14 Minuten. Fünf Personen wurden dabei leicht verletzt.

Passau - Eine Frau mit einem Kleinkind im Auto hat in Passau innerhalb von nur 14 Minuten 5 Unfälle verursacht. So fuhr die 40-Jährige zunächst an einer roten Ampel rückwärts gegen ein anderes Auto, wenige Minuten später knallte sie gegen ein vor ihr wartendes Fahrzeug. Schließlich stieß sie beim Einfädeln gegen ein anderes Auto und rammte dieses zudem kurz darauf an einer roten Ampel auch noch im Rückwärtsgang. Als die Frau ihre Fahrt dennoch fortsetzte, entging sie in einer Kurve nur knapp einem Frontalzusammenstoß. Beide Autos schleuderten dabei von der Straße, eines davon überschlug sich.

Ärztliche Untersuchungen sollen aufklären

Warum die Frau am Montag gegen die Autos fuhr und dann einfach ihre Fahrt fortsetzte, konnte die Polizei nicht sagen. „Die Tests haben ergeben: kein Alkohol, keine Drogen“, sagte ein Sprecher am Dienstag. Ärztliche Untersuchungen sollen nun zeigen, ob die Frau möglicherweise psychisch belastet ist.

Bei den Unfällen wurden fünf Menschen leicht verletzt, darunter die Unfallfahrerin und ihre drei Jahre alte Tochter. „Im Endeffekt muss man froh sein, dass nicht mehr passiert ist“, sagte der Sprecher. Das Mädchen wurde bei seinen Großeltern untergebracht. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 45 000 Euro.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Eine Brandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist bei Bauarbeiten in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) gefunden worden.
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Bayerns Frauenhäuser stehen vor großen Problemen. Sie müssen jede zweite Frau abweisen, weil es keine freien Plätze gibt. Denn ohne bezahlbare Wohnungen können die …
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus
Bei einer Explosion in einem Gartenhaus wurde eine 38-Jährige lebensbedrohlich verletzt. Wie es zu dem verheerenden Flammenmeer kam, soll nun ermittelt werden.
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus
Mut-Partei fordert „ökologische Transformation: Umweltpolitik muss wehtun“
18 Parteien treten zur Landtagswahl an. „Mut“ ist einer der Exoten auf dem Stimmzettel. Das Bündnis stellt sich gegen den Rechtsruck. Für was noch, das erklärt …
Mut-Partei fordert „ökologische Transformation: Umweltpolitik muss wehtun“

Kommentare