Mitarbeiter lässt 350.000 Euro aus Kasse mitgehen

Weiden - Im oberpfälzischen Weiden hat ein 23-Jähriger mindestens 350.000 Euro bei seinem Arbeitgeber gestohlen.

Der Mitarbeiter bediente sich seit Januar 2008 immer wieder an der Bargeldkasse des Unternehmens. Zuletzt sei aufgefallen, dass jeden Monat Summen zwischen 10.000 und 15.000 Euro verschwanden, berichtete das Regensburger Polizeipräsidium am Mittwoch.

Daraufhin wurde die Kripo eingeschaltet. Die Ermittler hatten schnell Hinweise auf den 23-Jährigen, der die firmeninternen Abläufe gut kannte und so die Kasse manipulieren konnte. Schließlich stellte sich der kaufmännische Mitarbeiter der Polizei und gab die Diebstähle zu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare