Deutlich zu früh 

Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  

Kleinostheim - Deutlich zu früh hat ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse in Kleinostheim (Landkreis Aschaffenburg) geschlossen. Die Flügel des Tors schleiften am Freitag auf einer Länge von 70 Metern an einem Schiffsrumpf entlang, nachdem der Mann sie versehentlich schloss, berichtete die Polizei am Samstag. 

Der Anstrich am Rumpf des Schubverbandes wurde zerkratzt, an der Schleuse entstand ein leichter Schaden. Sie blieb am Wochenende teilweise gesperrt, aber für den Schiffsverkehr befahrbar. Die Tore sollten einer Sprecherin zufolge am Montag erneut überprüft und nachjustiert werden. Die Höhe des entstandenen Schadens war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild) 

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare