+
Schnappschildkröte "Suarez" sitzt in der Arrestzelle der Polizei Höchstadt.

Flucht hat für "Suarez" ein Ende

Nach zwei Jahren: Polizei schnappt Schnappschildkröte

  • schließen

Höchstadt - Vor zwei Jahren hat eine Schnappschildkröte die Badegäste des Dechsendorfer Weihers das Fürchten gelehrt. Nun ist das Tier wieder aufgetaucht - und sitzt prompt hinter Gittern.

An Baden war im Dechsendorfer Weiher bei Erlangen im Sommer 2014 nicht zu denken. In dem Weiher in Mittelfranken trieb zu dieser Zeit eine Schnappschildkröte ihr Unwesen - ein echter Beißer, der die Badegäste das Fürchten lehrte. Schnell war das Tier unter dem Namen "Suarez" bekannt, benannt nach dem uruguayischen Nationalspieler Luis Suarez, der bei der Weltmeisterschaft 2014 seinem Gegenspieler in die Schulter biss.

Das Reptil hielt die Polizei damals ordentlich auf Trab, gefunden haben es die Beamten nicht. Seither fehlte jede Spur von der fränkischen Schnappschildkröte.

Bis sie am Montagabend neuerlich gesichtet wurde. Von einem Anwohner alarmiert, rückten die Beamten der Polizeidienststelle Höchstadt (Kreis Erlangen-Höchstadt) aus und umstellten den flüchtigen Beißer in Rötterbach, wenige Kilometer entfernt vom Dechsendorfer Weiher, in dem das Reptil zuletzt gesehen wurde.  Das bissige Tier hatte sich unter einem Auto versteckt.

Einem "furchtlosen Polizeibeamten", so heißt es in einer Pressemitteilung, gelang es schließlich, die 50 Zentimeter große Schnappschildkröte einzufangen. Nach zwei Jahren auf der Flucht, ist "Suarez" geschnappt. Aufatmen bei den Dechsendorfer Badegästen.

Untersuchung ergibt: Es ist "Suarez"!

Um die Identität der Schildkröte eindeutig zu klären, zogen die Beamten eine Fachtierärztin hinzu. Nach bangen Minuten bestätigte die Expertin: Es handelt sich bei dem verhafteten Reptil tatsächlich um eine Schnappschildkröte. Laut Pressebericht, sei es zu vermuten, dass es sich bei dem Tier um die 2014 mehrfach im Bereich des Dechsendorfer Weihers entdeckte Schildkröte "Suarez" handelt.

Das offenbar sehr wehrhafte und gefährliche Tier wurde von den Beamten sicherheitshalber vorübergehend in einer Arrestzelle untergebracht. Was mit "Suarez" jetzt passiert, ist unklar. Aus der "Einzelhaft" könnte der Gefangene in die Reptilienauffangstation in München verlegt werden.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert 300 Liter Diesel
Weil ein Lastwagen auf einen Tankzug aufgefahren war, kam es am frühen Dienstagmorgen auf der Autobahn 9 stundenlang zu Verkehrsbehinderungen. Etwa 300 Liter Diesel …
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert 300 Liter Diesel
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter

Kommentare