Er wurde sofort operiert

Polizei findet verletzten Flüchtling in Schleuser-Auto

Mittenwald - Einen angeschossenen Migranten (36), einen mutmaßlichen Schleuser (37) und einen gesuchten 25-Jährigen - diese drei Männer fand die Polizei in einem Auto bei Mittenwald.

Der verletzte Flüchtling saß den Beamten zufolge im Auto eines 37 Jahre alten mutmaßlichen Schleusers. Bei der Kontrolle am Sonntag in Mittenwald (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) gab der 36-Jährige an, vor mehreren Tagen in Italien im Genitalbereich angeschossen worden zu sein. Das teilte die Polizei am Montag mit. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht und noch am Sonntag operiert.

Mit in dem Auto saß außerdem ein 25-Jähriger, der mit Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann war 2015 wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt worden und hatte die Geldstrafe von rund 1000 Euro nicht zahlen können, heißt es in der Mitteilung.

Er und der 37-jährige Fahrer des Wagens, ein mutmaßlicher Schleuser, hatten zuvor versucht, die Polizei mit falschen Personalien zu täuschen. Der 37-Jährige wurde laut den Beamten wegen Einschleusens von Ausländern angezeigt.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot

Kommentare