+
Bischof Walter Mixa

Mixa weist Vorwurf der Lüge zurück

Frankfurt/Main - Der wegen Misshandlungsvorwürfen unter Druck geratene Augsburger Bischof Walter Mixa hat bestritten, die Öffentlichkeit belogen zu haben.

Lesen Sie dazu auch:

Bischof Mixa gibt Watschn zu - Rücktritt gefordert

“Dass ich nicht geprügelt habe, dazu stehe ich auch heute noch“, sagte Mixa der “Bild am Sonntag“. Am Freitag hatte der Bischof erstmals eingeräumt, in seiner Zeit als Stadtpfarrer von Schrobenhausen Heimkinder möglicherweise geohrfeigt zu haben.

 Die Diskussion habe sich erst in den letzten Tagen auf vereinzelte Ohrfeigen zugespitzt, sagte Mixa jetzt: “Und dann habe ich eben so ehrlich gesagt, dass ich das nicht ausschließen kann. Daraus wird jetzt künstlich eine Lüge konstruiert.“

dapd

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare