+
Der Motorblock des BMW wurde bis zur Rückbank gedrückt.

27-Jähriger überlebt Horrorunfall

Zangberg - Ein 27-jähriger Raser hat einen schweren Verkehrsunfall bei Zangberg (Kreis Mühldorf am Inn) überlebt. Er war mit seinem BMW frontal gegen eine Baumgruppe gekracht.

Es gibt keine Bremsspur, kein Anzeichen, warum der 27-Jährige aus Neumarkt von der Fahrbahn zwischen Zangberg und Lokirchen abgekommen ist. "Er war einfach viel zu schnell", sagt ein Sprecher der Polizeiinspektion Mühldorf. Deshalb kam der junge Mann am Mittwoch gegen 11.45 Uhr mit seinem Auto - Modell BMW 530 - in der scharfen Linkskurve vom Weg ab und fuhr frontal gegen Bäume am Straßenrand.

Bilder vom Unfallort

27-Jähriger überlebt Horrorunfall

Das Auto wickelte sich um einen massiven Stamm herum, ein weiterer Baum mit einem Durchmesser von ca. 40 Zentimeter knickte einfach um. Der Motorblock wurde laut Polizei auf die Rückbank geschoben. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Der Notarzt stellte fest, dass der junge Mann in Lebensgefahr schwebte. Mit dem Rettungshubschrauber Christoph 14 wurde der Neumarkter in eine Klinik nach München geflogen, nachdem Rettungskräfte von der Feuerwehr ihn aus dem völlig demolierten Wrack geschnitten hatten.

Laut Polizei befindet sich der 27-Jährige mittlerweile nicht mehr in akuter Lebensgefahr. Die Strecke zwischen Zangberg und Lohkirchen war für mehrere Stunden gesperrt. Die Staatsanwaltschaft hat ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer freut sich über Lotto-Millionengewinn
In Oberbayern kann sich ein Lotto-Spieler freuen: Beim Spiel 6 aus 49 hatte der Glückspilz sechs richtige - und hat damit eine beachtliche Summe gewonnen.
Oberbayer freut sich über Lotto-Millionengewinn
Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Die AfD schnitt bei der Bundestagswahl 2017 insgesamt als drittstärkste Kraft ab. In der Region rund um München toppte sie dieses Ergebnis sogar mehrfach.
Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Am Dienstag beginnt im Bayerischen Landtag die Arbeit im Untersuchungsausschuss zum Fall Bayern-Ei. Der SPD-Abgeordnete Florian von Brunn erhebt nach Durchsicht der …
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
In einigen Kommunen Bayerns konnten die Wähler nicht nur über die Bundespolitik entscheiden, sondern auch über neue Landräte und Bürgermeister. Im Landkreis Regen kommt …
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt

Kommentare