Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
+
Döner-Verkäufer Taner K. (42) tötete seine Ex mit Messer und Schlagstock und zerrte sie dann unter diesen VW-Golf.

Eifersucht: Ex-Mann bringt Frau (38) um

Rosenheim - Die Kriminalpolizei hat den Mann geschnappt, der eine 38-Jährige am Samstag in Rosenheim umgebracht hat. Es handelt sich um den Ex-Ehemann:

Eifersucht: Ex-Mann bringt Frau (38) um

Sebahat K. (38) hatte viel Verständnis für ihren Ex-Mann. Obwohl er sie nach ihrer Scheidung im Sommer 2010 immer wieder belästigte, wollte sie keine Kontaktsperre – der Kinder Emre (8) und Yasemin (17) zuliebe. Doch Taner K. (42) konnte es einfach nicht ertragen, dass seine Ex-Frau ohne ihn glücklich war: Am Samstag lauerte er Sebahat vor ihrer Wohnung in der Rosenheimer Innenstadt auf und tötete sie grausam.

Es ist gegen 3.30 Uhr, als sich die Bäckereiverkäuferin auf den Weg in die Arbeit macht – doch sie kommt nicht weit. Vor der Tür wartet ihr Ex mit Messer und Schlagstock. Er sticht und schlägt so lange zu, bis sich Sebahat nicht mehr rührt. Dann zerrt er ihre Leiche unter seinen alten, abgemeldeten VW-Golf, der im Hinterhof des Anwesens steht. Schließlich rast er mit dem roten Ford Escort seiner Ex-Frau davon.

Unglaublich: Neun Parteien leben in dem Wohnblock, doch von dem tödlichen Drama in den Morgenstunden bekommt niemand etwas mit. In der Bäckerei macht man sich Sorgen um Sebahat. Die 38-Jährige ist sonst immer pünktlich und zuverlässig, jetzt scheint sie wie vom Erdboden verschwunden. Um zehn Uhr alarmiert man deshalb die Polizei, zweieinhalb Stunden später werden dann die schlimmsten Befürchtungen wahr: Ein Passant hat Sebahats Leiche entdeckt.

Schnell ist den Ermittlern der Kripo klar, dass Taner K., der Ex-Mann, etwas mit der Tat zu tun haben muss. Der Döner-Verkäufer ist bereits mehrfach wegen Körperverletzung aufgefallen. Vor allem, wenn er etwas getrunken hat, schlägt er schnell zu. Aber wo ist er jetzt? Die Beamten bekommen den Tipp, dass der 42-Jährige gern wandert, bevorzugt am Samerberg. Dorthin führt dann auch die Ortung seines Handys. Gegen 16.30 Uhr wird Taner K. schließlich in einem Waldstück festgenommen.

Am Sonntag legte der 42-Jährige ein Geständnis ab. Sein Motiv: Eifersucht. Er konnte es offensichtlich nicht ertragen, dass seine Frau einen neuen Freund hatte. Die Nachbarn sind entsetzt. „Sebahat war eine liebevolle Mutter und immer hilfsbereit und freundlich. Ihr Motto war: Das Glück ist das Einzige, was sich multipliziert, wenn man es teilt.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkwürdiges Versteck für Marihuana-Plantage 
Marihuana-Anbauer überlegen sich für gewöhnlich gute Verstecke für ihre Pflänzchen. In Augsburg war ein Unbekannter besonders kreativ. 
Merkwürdiges Versteck für Marihuana-Plantage 
Polizist rettet Mann aus dem Main
Der Polizist reagierte auf die Hilferufe des Rentners und sprang samt Uniform in den Main, um den 96 Jahre alten Mann aus dem Fluss zu retten. 
Polizist rettet Mann aus dem Main
Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
Sich an der Isar aufzuhalten, ist am Wochenende gleich doppelt gefährlich. Ein besonderes Ereignis und starke Regenfälle könnten zusammenfallen. Zudem gibt es eine …
Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 
Der verdächtige Fund stellte sich als funktionsfähige Minenzünder aus dem Zweiten Weltkrieg heraus. Die Polizei sicherte die Zünder und entschärfte sie. 
Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 

Kommentare