Amokdrohung in Regensburg: Schüler (15) festgenommen

Regensburg - Nach der Morddrohung eines Schülers hat die Polizei in Regensburg den 15-Jährigen festgenommen.

Der Junge hatte bereits am Mittwoch gegenüber früheren Mitschülern angekündigt, er werde in seine ehemalige Schule gehen und jemanden töten.

Dabei habe er auch erklärt, er habe nichts mehr zu verlieren, sagte eine Polizeisprecherin. Die Kinder erzählten dies dem Rektor der betroffenen St.-Wolfgang-Schule, dieser wiederum informierte am Donnerstagmittag die Polizei. Nach mehrstündiger Fahndung war der 15-Jährige im Stadtgebiet von Regensburg festgenommen worden. Derzeit werde er verhört, sagte die Sprecherin. Man habe die Drohung ernst genommen, weil der 15-Jährige wegen Gewaltdelikten polizeibekannt sei.
Auch die betroffene Grund- und Hauptschule wurde durchsucht. Der Unterricht sei mittags regulär zu Ende gegangen, der Nachmittagsunterricht sei wegen der Drohung abgesagt worden, sagte die Sprecherin.

Im Hinblick auf den Amoklauf von Winnenden sagte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann, die Erfahrung von Nachahmungstätern zeige, dass Polizei und Schulen in den nächsten Tagen und Wochen besonders sensibel sein müssten. "Jeder Hinweis ist wichtig", erklärte der CSU-Politiker. "Sobald ein Schüler eine Drohung ausspricht, und sei es nur im Spaß, wird diesen Äußerungen sofort nachgegangen."

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare