Anklage fordert 12 Jahre Haft für Armbrust-Schuss

Nürnberg - Mutter und Sohn schossen mit einer Armbrust auf dessen Bruder - und sollen dafür nach Ansicht der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wegen versuchten Mordes mehrere Jahre hinter Gitter.

Die Staatsanwältin forderte am Montag 12 Jahre Haft für die Mutter und 9 Jahre und 6 Monate Jugendstrafe für den Sohn. Die 38-Jährige und der 19-Jährige hätten den Bruder töten wollen, weil dieser die beiden wegen Inzests angezeigt hatte. Die Verteidigung plädierte auf versuchten Totschlag und forderte 6 Jahre für die Frau und 6 Jahre und 6 Monate für den Sohn. Das Opfer hatte nur mit Glück überlebt. Ein Urteil wird für den Nachmittag erwartet.

Bilder vom Prozess

Prozess: Mordversuch mit Armbrust

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frühling im November, doch ein Experte rät von Bergtouren ab
Erst Schneeregen und Frost, jetzt Sonnenschein wie im Frühling: In dieser Woche wird es in weiten Teilen Bayerns noch einmal richtig warm. Von Ausflügen in die Berge rät …
Frühling im November, doch ein Experte rät von Bergtouren ab
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Der Polizei in Coburg ist ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Bein einer Übergabe schnappte die Polizei acht Männer und stellt eine Menge Rauschgift sicher.
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Nach den Berichten über Probleme mit Brennelementen im Atomkraftwerk Gundremmingen verlangten die Grünen eine Aufklärung über den Fall. Eine Gefährdung wurde …
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt

Kommentare