Arznei vergessen: Fluggast (55) flippt an Bord aus

München - Ein 55-Jähriger ist an Bord einer Lufthansa-Maschine am Flughafen München völlig ausgerastet. Er griff sogar den Kapitän an. Grund: Der Niedersachse hatte seine Medikamente vergessen.

Nicht zu bändigen war ein 55-jähriger Niedersachse, der am Montagabend mit dem Flugzeug nach Nizza wollte. Er war bereits in die Maschine der Lufthansa eingestiegen, als er unvermittelt zu schreien begann. Das Kabinenpersonal holte den Kapitän. Dem goss der Rasende ein Glas Wasser über den Kopf. Anschließend drängte er aus der Maschine und rannte aufs Vorfeld des Moos-Airports. Mitarbeitern der Abfertigung gelang es, den Mann festzuhalten und ihn Beamten der Flughafenpolizei zu übergeben. Der Grund des Ausrasters ist eher tragisch: Der Reisende hatte es versäumt, seine Medikamente gegen ein psychisches Leiden einzunehmen. Der 55-Jährige war nicht mehr Herr über sich selbst. Noch vor Ort untersuchte ein Arzt den Mann, ehe er ins Bezirkskrankenhaus Taufkirchen/Vils eingewiesen wurde.

ham

Rubriklistenbild: © Bodmer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Noch ist es April - aber wettermäßig standen in Bayern die Zeichen schon auf Sommer. Mit der Herrlichkeit dürfte es jedoch demnächst vorbei sein.
Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Nun hat der Vorfall ein Nachspiel.
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto

Kommentare