+
Bei einem Unfall ist ein 16-Jähriger ums Leben gekommen.

Fahrer war angetrunken

Auto versinkt in Kanal:16-Jähriger tot

Altendorf - Bei einer Fahrt mit zwei Freunden ist ein 16-Jähriger in der Nacht auf Karfreitag mit einem Auto im Main-Donau-Kanal versunken und ums Leben gekommen. Der Fahrer (21) war angetrunken.

Laut Polizei war der Fahrer wegen Raserei mit dem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und in den Kanal gerutscht. Er und ein 17-jähriger Beifahrer konnten sich selbst aus dem Auto befreien. Der 16-Jährige war aber eingeklemmt und konnte erst von Tauchern geborgen werden.

Er konnte nach Angaben der Polizei in Bamberg noch reanimiert werden, erlag aber am Morgen in der Uniklinik Erlangen seinen schweren Verletzungen.

Die drei jungen Männer waren mit Freunden im Gemeindegebiet Altendorf (Kreis Bamberg) beim Zelten. Sie brachen in der Nacht auf, um Nachschub an alkoholischen Getränken zu besorgen. Bei dem Fahrer wurde nach dem Unfall bei einem Atemtest ein Promillewert von 1,86 gemessen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare