+
Bayerische Bäuerinnen wollen mehr für die Milch ihrer Kühe.

Bäuerinnen zelten für besseren Milchpreis vor Staatskanzleien

München - Mit einer Übernachtungsaktion vor den Staatskanzleien mehrerer Bundesländer wollen Milchbäuerinnen den Druck auf die Politik erhöhen.

Wie der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter am Freitag mitteilte, werden am kommenden Montag zahlreiche Bäuerinnen vor den Regierungszentralen in München, Stuttgart, Düsseldorf und Kiel ihre Zelte aufschlagen, um für einen höheren Milchpreis zu demonstrieren.

Verbandssprecher Hans Foldenauer rechnet allein in München mit bis zu 200 Teilnehmerinnen. "Wir wollen von staatlichen Zahlungen unabhängig werden", sagte Foldenauer. Das sei nur mit einem Milchpreis von mindestens 40 Cent pro Liter möglich. Er forderte deshalb die Bundesregierung auf, einen nationalen Milchgipfel zu organisieren. Derzeit liegt der Preis bei gut 20 Cent.

Um den richtigen Weg zu einem höheren Milchpreis gibt es heftigen Streit in der Bauernschaft. Einzige Lösung sei derzeit eine Marktanpassung durch weniger Milchproduktion, hatte BDM-Chef Romuald Schaber kürzlich bekräftigt. Bauernpräsident Gerd Sonnleitner setzt dagegen unter anderem auf verstärkte Maßnahmen zur Förderung des Milchkonsums und mehr finanzielle Unterstützung für die Bauern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst Sonne, dann kehrt der Winter nach Bayern zurück
Am Donnerstag ist Sturmtief Zubin heftig über München und Bayern gefegt. Vorerst schlägt das Wetter nun sanftere Töne an. Die Prognose verspricht den Bewohnern des …
Erst Sonne, dann kehrt der Winter nach Bayern zurück
Wohnung brennt komplett aus - Feuerwehr birgt Leichnam
Bei einem Wohnungsbrand in Lindau am Bodensee ist am Freitag ein Mensch ums Leben gekommen.
Wohnung brennt komplett aus - Feuerwehr birgt Leichnam
In Bayern steigen die Müllmengen weiter an
Rund 490 Kilogramm Abfall fallen in Bayern pro Einwohner und Jahr an. Die Müllmenge ist damit nach Angaben des Landesamtes für Umwelt (LfU) vom Freitag im vergangenen …
In Bayern steigen die Müllmengen weiter an
Gericht entscheidet: Zweitwohnsitzler müssen keine Steuern mehr Zahlen
Eigentlich war schon alles entschieden. Doch die Zweitwohnungs-Besitzer in Bad Wiessee und Schliersee gingen in Revision. Ergebnis: Die Zweitwohnsitzsteuer ist erstmal …
Gericht entscheidet: Zweitwohnsitzler müssen keine Steuern mehr Zahlen

Kommentare