+
Ein Bauer schwingt im Fackelschein einen Galgen durch die Luft - beim Haberfeldtreiben gegen Gerd Sonnleitner.

Bauern planen Haberfeldtreiben gegen Seehofer

München - Wütende Bauern heizen Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) ein: Sie planen vier Tage vor der Europawahl ein Haberfeldtreiben - mit Fackelzügen und furchterregend geschwärzten Gesichtern.

Anlass der geplanten Demonstration sind sinkende Milchpreise sowie die Debatte um die grüne Gentechnik und die Zwangsimpfungen von Rindern gegen die Blauzungenkrankheit, wie die "Süddeutsche Zeitung" (Freitag) berichtete. Organisiert wird die Kundgebung von der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), einer Konkurrenzorganisation des Bauernverbands.

Die Aktion ist umstritten: Der Bund deutscher Milchviehhalter (BDM) distanzierte sich und will die Aktion boykottieren. Die Arbeitsgemeinschaft will ihrer Enttäuschung über die Agrarpolitik der CSU Luft machen. "Egal worum es geht, die Regierung hält uns immer nur hin", sagte AbL-Funktionär Wolfgang König der SZ. Geplant ist unter anderem ein Fackelzug. Der BDM dagegen forderte seine Mitglieder ausdrücklich auf, nicht mitzumachen.

Im November 2008 hatte es bereits ein Haberfeldtreiben gegen Bauernpräsident Gerd Sonnleitner gegeben, gegen das der Bauernverband scharf protestiert hatte.

Haberfeldtreiben sind eine alte Form von Bauernprotesten aus dem Tegernseer Land. Die Teilnehmer prangerten mit geschwärzten Gesichtern und Lärm Verfehlungen missliebiger Geistlicher und Vertreter der Obrigkeit an. Die letzten großen Haberfeldtreiben gab es Ende des 19. Jahrhunderts. Da die königlich-bayerische Obrigkeit alle Teilnehmer festzunehmen pflegte, starb die auch damals schon umstrittene Sitte aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schule verbietet Eltern das Fotografieren
Aus Angst vor Klagen hat eine Grundschule in der Region Eltern per Rundbrief das Fotografieren und Filmen auf dem Schulgelände komplett verboten.
Schule verbietet Eltern das Fotografieren
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Nach einem Unfall ist ein Mann in Pettstadt vor der Polizei geflüchtet - und zwar schwimmend. Mit der Reaktion der Beamten hat er wohl nicht gerechnet.
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Klimawandel und Insektensterben: Warum alte Obstsorten wieder im Kommen sind
Wegen des Insektensterbens könnten Streuobstwiesen wieder wichtiger werden. Meist wachsen hier alte Obstsorten abseits des vereinheitlichten Supermarkt-Geschmacks. 
Klimawandel und Insektensterben: Warum alte Obstsorten wieder im Kommen sind

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.