+
Einsatzwagen von Rotem Kreuz und Polizei in dem Auwald, in dem die beiden Mädchen vom Baum gefallen waren.

Vom Baum gefallen: Aufregende Suche nach zwei Mädchen (12)

Bad Reichenhall/Piding - Eine dramatische Suche nach zwei zwölfjährigen Mädchen, die beim Spielen vom Baum gefallen waren, hat am Sonntagabend eine glückliche Wendung genommen.

Sonntag, 16.15 Uhr, in der Marzoller Au: Die beiden Freundinnen spielen in dem Auwald zwischen Bad Reichenhall und Piding. Die Zwölfjährigen klettern auch auf Bäume - und stürzen plötzlich fast zwei Meter in die Tiefe. Sie versuchen, aufzustehen und zur Straße zu laufen. Doch ihnen wird schwindling, die Mädchen verlieren immer wieder das Bewusstsein.

Deshalb setzen die Kinder mit ihrem Handy einen Notruf ab - ohne genau zu wissen, wo sie sich aufhalten. Deshalb suchen insgesamt vier Polizeistreifen und drei Fahrzeugbesatzungen des Roten Kreuzes mehr als eine Stunde die Pidinger und die Marzoller Au nach den Verletzten ab. Sie haben nur die wenigen Angaben, die die Mädchen per Notruf gemeldet hatten, um sich zu orientieren: Sie seien in der Nähe einer Brücke und eines zugefrorenen Weihers. Während die Rettungskräfte von mehreren Stellen aus die Radwege im Auwald entlang der Saalach abfahren, ermittelt die Polizeieinsatzzentrale in Rosenheim den Besitzer des Handys und schickt eine Streife zur Adresse.

Die Mutter eines der Mädchen führt die Beamten zu einer Stelle im Wald, wo die Mädchen üblicherweise spielen. Doch die Kinder sind nicht an dem Ort. Zeitgleich versucht die Rettungsleitstelle, die Kinder auf dem Handy zurückzurufen - aber nur die Mailbox antwortet.

Dann, endlich: Eines der beiden Mädchen hebt ab. Die Kinder sollen nun melden, wenn sich das Martinshorn oder die Blaulichter eines Fahrzeugs nähern und dann laut um Hilfe rufen. Nach kurzer Zeit kann der in Frage kommende Bereich auf ein dichtes Waldstück eingegrenzt werden. Endlich erreichen die Helfer die Verunglückten!

Die Mädchen, eines aus Piding, eines aus Bad Reichenhall, hatten bei ihrem Unfall Glück im Unglück: Sie überstanden den Absturz leicht verletzt mit einer Gehirnerschütterung und wurden zur Überwachung ins Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall eingeliefert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
In Bayern warten derzeit 94 Haftbefehle gegen Rechtsextreme und Neonazis auf ihre Vollstreckung - deutlich mehr als noch Anfang des Jahres.
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Zweitwohnungssteuer verfassungswidrig? „Gravierende Auswirkungen“ erwartet
Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig zur Zweitwohnungssteuer, nach dem das vom Bayerischen Gemeindetag entworfene Stufenmodell verfassungswidrig ist, …
Zweitwohnungssteuer verfassungswidrig? „Gravierende Auswirkungen“ erwartet

Kommentare