+
Umweltminister Markus Söder.

Bayern und Norwegen kooperieren bei Klimaforschung

Oslo - Bayerische und norwegische Atmosphärenforscher ergründen künftig gemeinsam Ursachen und Entwicklungen des Klimawandels.

"Wenn die ganzen Finanzkrisen vorbei sind, werden wir uns immer noch mit den Herausforderungen des Klimawandels beschäftigen müssen", sagte Umweltminister Markus Söder (CSU) am Mittwoch in Oslo. "Deshalb ist es wichtig, dass neben der aktuellen Arbeit zum Schutz des Klimas auch die Forschungsarbeit ausgeweitet wird."

Söder und die norwegische Staatssekretärin Heidi Sörensen vereinbarten eine Kooperation zwischen dem Schneefernerhaus auf der Zugspitze und der nordnorwegischen Forschungsstation Alomar Observatory in Andenes. Die Wissenschaftler der beiden Einrichtungen erforschen mit Hilfe von Radar und Laser den Zustand der Atmosphäre und deren Auswirkungen auf die globale Erwärmung.

Sowohl Norwegen als auch Bayern seien vom Klimawandel unmittelbar betroffen, betonte Söder: Während im Norden das arktische Polareis schmelze, habe sich in Bayern bereits heute der Trinkwasserhaushalt durch den Rückgang der Alpengletscher verändert. Auch bei den Nationalparken wollen beide Seiten verstärkt zusammenarbeiten, um die Artenvielfalt zu erhalten. Söder ermunterte Norwegen zudem, die Jagd auf Wale und Robben einzustellen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich
Das heftige Unwetter sorgte am Freitagabend beim Chiemsee Summer Festival für Chaos. Wurde das Festival zu spät abgesagt? Der Veranstalter wehrt sich in einer …
Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich
Filmreifer Unfall auf der Autobahn - 26.000 Euro Schaden
Eine 28-Jährige streifte - vermutlich wegen Sekundenschlafs - mit ihrem Wagen einen Tanklaster. Was dann geschah, ist filmreif. 
Filmreifer Unfall auf der Autobahn - 26.000 Euro Schaden
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Bereits seit dem 17. Juli wurde ein Patient der Bezirkskliniken Mittelfranken in Ansbach vermisst. Am 29. Juli wurde dann - eher zufällig - die Leiche gefunden.
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden

Kommentare