+
In Bayern ist die Zahl der Arbeitslosen in diesem Monat gesunken.

Bayern: Weniger Arbeitslose im April

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im April leicht um 9200 auf 333 100 gesunken.

Das waren 41 300 mehr als vor einem Jahr, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte.

Behördenchef Rainer Bomba warnte, dass ein Teil der Kurzarbeiter entlassen werden könne, wenn sich die konjunkturelle Lage mittelfristig nicht verbessere.

Die Zahl der Kurzarbeiter war im April auf den Rekordwert von 450 000 gestiegen, nach 395 000 im März. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Punkte auf 5,1 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie noch bei 4,4 Prozent gelegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare