+
Die Biergarten-Saison ist eröffnet.

Preise, Adressen, Schmankerl, Besonderheiten:

100 Biergärten auf 100 Klicks

Die Tische sind gewischt, die Krüge stehen bereit: In den meisten Betrieben startet an diesem Wochenende offiziell die Biergartensaison.

Passend dazu schickt Petrus auch noch das richtige Wetter: Sonnenschein pur und vorsommerliche Temperaturen bis zu 23 Grad prophezeien die Wetterfrösche für dieses Wochenende. Da wird es die Bewohner der Isarmetropole in Scharen an die frische Luft ziehen. Und was gibt es Schöneres, als nach einem Ausflug einzukehren und unter Kastanien eine Brotzeit und eine frische Mass zu genießen?

100 Biergärten auf 100 Klicks

100 Biergärten auf 100 Klicks

Rund 100 Biergärten finden sich in München und Umgebung. Da hat der Besucher die angenehme Qual der Wahl. Um es für Sie, liebe tz-Leser, etwas einfacher zu machen, haben wir sie aufgelistet und beantworten gleichzeitig die brennendsten Fragen: Welche Biergärten gibt es in meiner Nähe? Was zeichnet sie aus? Und vor allem: Was kosten dort die beliebtesten Schmankerl?

Nach wie vor darf man in fast allen Biergärten seine Brotzeit von daheim mitbringen. Diese bayerische Tradition bleibt unangetastet. Leider ist es mittlerweile auch Tradition, dass fast alles teurer wird. So kostet die Mass Helles im Schnitt 20 Cent mehr als im Vorjahr. Beim Obatzdn sind teilweise Preisschwankungen von bis zu einem Euro zu verzeichnen – in beide Richtungen! Der Grund: Oft bleibt die Portionsgröße gleich, wenn der Preis nach oben geht - und wo die leckere Käsespezialität ein wenig günstiger geworden ist, findet sich auf dem Teller meist unverhältnismäßig weniger. Dafür zahlt man für die Riesenbreze im Prinzip so viel wie 2008. Platz eins der beliebtesten Gerichte behaupten die Biergartenklassiker: Das halbe Hendl und die Portion Spareribs sind einfach unschlagbar.

Die tz wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen und beim Genießen der ersten Mass unter weiß-blauem Himmel!

Haakon Nogge

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt

Kommentare